Die Informatikausbildung fokussiert auf die Neuentwicklung von Software – den Alltag vieler Softwerker prägen jedoch meist Pflege, Änderung oder Erweiterung von Systemen. In diesem Workshop stelle ich Ihnen aim42 vor, ein systematisches Vorgehen zur Verbesserung von Software. aim42 ist frei verfügbar (Open-Source) und kondensiert Praktiken und Patterns rund um Modernisierung, und Evolution von IT-Systemen.

 

aim42 funktioniert iterative in den Phasen Analyse, Evaluate und Improve. Es adressiert sowohl technische wie auch fachliche Stakeholder und schließt damit eine gravierende Verständnislücke in Entwicklungs- und Änderungsprozessen von Software.

Sie müssen Ihre Systeme parallel zum Tagesgeschäft verbessern, und sind dabei von engen Zeit- und Budgetgrenzen gebunden? Sie möchten innere Qualität verbessern, müssen statt dessen immer neue Features liefern? Ich zeige Ihnen Wege aus diesem Legacy-Chaos:

Im Workshop stelle ich die Grundlagen von aim42 vor und begebe ich anschließend in praktischen Übungen mit Ihnen gemeinsam auf die Suche nach konkreten Problemen. Sie lernen, wie Sie die identifizierten Probleme betriebswirtschaftlich einschätzen und damit Ihrem Management begreiflich machen können.

Ich nutze praktische Beispiele realer IT-Systeme, um die aim42 Praktiken zu erläutern.

Voraussetzungen: Der Workshop richtet sich primär an Softwareentwickler und –architekten mit Projekterfahrung, aber auch Product-Owner und Projektleiter kommen auf ihre Kosten.
Teilnehmer benötigen keinen eigenen Rechner. Schreibmaterial wird vom Veranstaltungshotel zur Verfügung gestellt.