Der Ehemalige Composite Application Block von Microsoft feiert in diesem Jahr seinen sechsten Geburtstag. In dieser Zeit ist das Framework in einem Maße gewachsen, wie es im Vornherein nicht absehbar war. So können mit Prism modulare, lose gekoppelte Anwendungen auf Basis von WPF und anderen Xaml basierenden Technologien erstellt werden.

Diese Session zeigt alle Features des Frameworks und wie sie genutzt werden. Dazu zählt neben den Klassikern wie Commanding und MVVM, auch die Nutzung von Modulen zur Erweiterung der Anwendung oder Behaviors und Interaction Triggern. Darüber hinaus widmet sich die Session auch der Wahl des passenden IoC Containers und stellt das Prism Framework anderen Frameworks seiner Art gegenüber.